Autoankauf Berlin
Telefonnummer
030 436 603 51
Startseite

Verschenken Sie kein Geld - Alte Autos im neuen Glanz

Sie wollen Ihr Auto verkaufen und dafür natürlich möglichst guten Preis dafür erzielen. Dafür müssen Sie Anbieter vergleichen, Optionen abwägen und den Markt beobachten. Aber aber letztendlich zählt nicht nur der richtige Käufer, sondern v.a. der richtige bzw. kluge Verkäufer! Es gibt ganz einfache, aber wirksame Tricks, um Ihr Auto schnell und effektiv aufzuwerten. Auch bei den gewieftesten Profis und härtesten Verhandlungspartnern funktioniert das immer. Wir haben hier für Sie die wichtigsten ToDo’s aufgeführt, die mit wenig Aufwand, kurzfristig und preiswert zu realisieren sind. Dennoch haben Sie einen großen Effekt – und zwar direkt in Ihrem Portemonnaie beim Verkauf spürbar. Dieser Invest lohnt sich!

Wie bekomme ich mehr Geld für mein Auto?

Ganz einfach:

  • Außenreingung
  • Motorwäsche
  • Politur & Glanz
  • Innenreinigung
  • Sitzpflege & Räderaufbereitung
  • Geruchsneutralisierung

Werten Sie Ihr Auto systematisch auf:

Grundwäsche

Gönnen Sie Ihrem Auto eine äußere Grundwäsche als Start, simpel aber funktioniert. Hierbei ist es wichtig, mit einer Vorwäsche zu arbeiten und alten Schmutz und Verkrustungen zu lösen. Es muss kein teures Pflegeprogramm sein – aber es sollte eine gründliche Reinigung und Trocknung erfolgen.

Glas

Alle Scheiben von beiden Seiten gegen das Licht polieren und Spiegel säubern. Obacht bei beheizbaren Scheiben – hier immer in Richtung der Drähte arbeiten. Vermeiden Sie Schlieren und graue Außenkanten.

Lack

Nach einer gründlichen Reinigung werden die Macken im Lack deutlich. Diese können:

  1. Poliert werden: Das Polieren empfiehlt sich bei neueren Lacken mit einer gewöhnlichen Hartwachspolitur. Sie wird trocken aufgetragen und dann nach Anleitung eingearbeitet. Der Aufwand wird sich im wahrsten Sinne des Wortes bezahlt machen. Wenn der Lack schon alt, brüchig oder völlig glanzlos ist, muss etwas weiter ausgeholt werden. Vollziehen Sie den Reinigungsvorgang in jedem Falle nicht in der prallen Sonne, sondern im Schatten oder einer Garage/Überdachung. Mit einem Mikrofasertuch sollte die Politur so häufig aufgetragen werden, bis sie Erfolge erzielt. Noch bequemer geht es allerdings mit einer Poliermaschine, die man ausleihen kann. Im Anschluss sollte mit einer Hartwachspolitur wie oben beschrieben nachgearbeitet werden.
  2. Ausgebessert werden: Risse, Kratzer, kleine Beulen und Roststellen können Sie nicht wegpolieren. Hier hilft eine Lackstift oder Lackspray in der exakten und identischen (!) Farbe Ihres Fahrzeugs, informieren Sie sich in den Fahrzeugunterlagen. Sie können hier ganz oberkorrekt arbeiten mit abtragen, grundieren, Silikonentferner und Rostumwandlung, Klarlack und Finish. Es geht bei kleinen Malheuren aber auch einfacher mit der Reinigung und Lackauftragen.

Motor

Als erstes den Motorraum von Resten und Blättern etc. befreien und putzen. Anschließend eine gründliche Motorwäsche durchführen (lassen) – achten Sie auf den geeigneten Ort mit Ölabscheider. Befestigen Sie lose Kleinteile, Schellen und Schläuche und sorgen für einen soliden Gesamteindruck.

Innenraum

Der Innenraum sollte gründlich ausgesaugt werden, alle Ritzen, alle Sitze, die Aschenbecher und alle Fächer innen. Alles sollte mit passenden Reinigungsmitteln behandelt werden. Achten Sie darauf, dass keine ätzenden oder entfärbenden Chemikalien enthalten sind, die das Material schädigen können. Es sollte gut gelüftet und getrocknet werden im Anschluss, um sowohl Feuchtigkeitsansammlung als auch starke Geruchsentwicklung zu verhindern. Achten Sie auf saubere und ansehnliche Fußmatten, ggf. empfiehlt sich eine Neuanschaffung zum kleinen Preis (Noname oder gebraucht).

Sitze

Die Sitze sollten gut gesagt sein. Brandlöcher sollten gestopft und farbig passend behandelt werden. Auf Stoffsitzen empfiehlt sich der passende Polsterreiniger, der Wunder wirken kann. Bei Ledersitzen kann mit Flüssigleder gegen Risse vorgegangen werden. Hierbei füllt sich die Flüssigkeit in die Risse und kann nach der Trocknung passend farbig eingefärbt bzw. überstrichen werden.

Cockpit

Das Cockpit liegt unbewusst im Zentrum der Aufmerksamkeit. Nutzen Sie das Potential! Die meisten sind aus Kunststoff oder Holz, hier gibt es adäquate Mittel um diese wieder frisch und v.a. glänzend zu gestalten.

Geruch

Wichtig ist es, Gerüche zu entfernen - nicht überdeutlich zu übertünchen! Bitte nutzen Sie keinen Vanillebaum oder Oceanfresh-Spray. Reinigen Sie vielmehr v.a. Aschenbecher und Oberflächen mit Essig, lassen Sie wenn nötig ein Schälchen mit Essig im Auto eine Weile stehen. Als kleines i-Tüpfelchen könnten Sie final etwas (!) Neuwagenspray verwenden, subtil.

Räder & Felgen

Die Felgen sollten sauber und gereinigt sein. Zur Not können Radkappen helfen und kaschieren. Bei alten Autos empfiehlt es sich, die Reifen nicht nur zu reinigen, sondern auch mit etwas Öl oder ähnlichem ihre ursprüngliche schwarze satte Farbe zurückzugeben.

Professionelle Fahrzeugaufbereitung

Wem das alles zu viel eigener Aufwand ist, kann sich an Spezialisten wenden. Es gibt zahlreiche Dienstleister, die sich auf das Aufbereiten von Autos spezialisiert haben. Diese können meist noch effektiver als Privatpersonen eine Fahrzeugaufbereitung vornehmen, innen wie außen. Es geht schneller und die Investition lohnt sich trotz zusätzlicher Kosten durch den erhöhten Verkaufspreis meist in jedem Fall.

Anfahrt

Hier finden Sie die genaue Adresse unserer Filiale.

Anfahrt