Autoankauf Berlin
Telefonnummer
030 436 603 51
Startseite

So schützen Sie sich vor Autodieben

Beim Abschluss einer Kfz-Versicherung werden Sie gefragt, ob Sie einen Straßen-, Hof-, oder Garagenparkplatz haben. Logisch, dass die Versicherungsgesellschaft damit nicht die wetterbedingten Einflüsse auf Ihr Fahrzeug abklären möchte, sondern die Gefahr des Diebstahls. Da die meisten Autodiebe Ihr Vehikel allerdings tagsüber während des Einkaufens, vor dem Café oder am Schwimmbad knacken, nützt Ihnen die beste Garage nicht viel. Dennoch sind Sie den Autodieben nicht auf Gedeih und Verderb ausgeliefert! Mit einigen Tricks und Kniffen schützen Sie sich vor dem knacken Ihres Autos oder/und dem Diebstahl der darin befindlichen Wertgegenstände.

Richtig Parken

Schutz vor Autodiebstahl - Auto in KettenUm Autodieben das Handwerk zu legen, sollten Sie hochwertige Fahrzeuge nicht an unbeleuchteten Stellen parken. Die Dreistigkeit der Autodiebe schützt Sie allerdings auch unter einer Sommernachtslaterne nicht effektiv, sodass Sie zudem belebte Orte aufsuchen sollten. Die Chance, dass der Diebstahl durch Passanten gestört wird, ist nicht von der Hand zu weisen. Auf Nummer sicher gehen Sie auf überwachten Parkplätzen oder in videoüberwachten Parkhäusern. Sie sind zwar auch hier nicht vollständig vor dem Knacken Ihres Wagens geschützt, aber zumindest wird der Diebstahl aufgezeichnet. Wem nützt das? Ihnen, denn durch die Wahl eines überwachten Parkplatzes haben Sie Ihre Pflicht in Bezug auf die Prävention eines Diebstahls erfüllt. Die Versicherung wird keinen Schlupfwinkel mehr finden, um die Kosten nicht zu übernehmen. Elektronische Helfer wie Alarmanlagen und Wegfahrsperre wirken ebenfalls abschreckend, sofern Ihr Fahrzeug damit gekennzeichnet ist. Ein effektiver Schutz gegen Autodiebe kann natürlich nur entstehen, wenn Sie Fenster geschlossen und Türen verriegelt haben.

Viele Verbrecher knacken Ihr Auto nicht, um es zu stehlen, sondern haben es auf den Inhalt abgesehen. Wertsachen, Geld, Fahrzeugpapiere und Dokumente mit Ihrer Adresse haben in abgestellten Fahrzeugen nichts verloren. Verlassen Sie sich bitte nicht auf Ihren Erfindungsreichtum in Sachen „Geheimversteck“: Die Autodiebe sind Ihnen in dieser Hinsicht sicherlich zehn Schritte voraus.

Beim Verlassen des Fahrzeuges

Bei jedem noch so kurzen Halt sollten Sie Fenster schließen, den Zündschlüssel abziehen und die Türen verriegeln. Das Lenkradschloss wird aktiviert, wenn Sie mit entnommenen Zündschlüssel am Lenkrad in eine beliebige Richtung drehen, bis es einrastet. Benutzen Sie eine Fernbedienung für Ihr Auto, haben lauernde Autodiebe eine leichte Chance, Ihr Fahrzeug zu knacken. Durch Störsender oder einfache Walkie-Talkies wird das Funksignal Ihres Senders am Schlüssel gestört, das vermeintlich verriegelte Fahrzeug bleibt offen. Deswegen sollten Sie nach jedem Abschließen am Türgriff ziehen, ob das Fahrzeug tatsächlich verschlossen ist, um somit das knacken Ihres Fahrzeuges zu unterbinden.

Mechanische Hilfsmittel

Etwas unpraktisch aber effektiv sind diverse mechanische Hilfsmittel. Autodiebe sehen von Weitem, dass sich das knacken Ihres Wagens mühevoller gestalten wird, und suchen sich ein anderes Opfer. Diese mechanischen Hilfsmittel schützen Sie vor einem spontanen AutoDiebstahl:

  • Parkkrallen sind von außen gut sichtbar, aufgrund einer etwas aufwendigeren Montage allerdings nur für Langzeitparker geeignet. Ein unauffälliger Diebstahl Ihres Wagens wird somit ausgeschlossen.
  • Zusätzlich angebrachte Lenkradsperren sind ebenfalls gut sichtbar und somit ein effektiver Schutz gegen Autodiebe. Sie werden mit einem Schloss auf das Lenkrad gesetzt und am Armaturenbrett befestigt.
  • Ventilwächter werden mit einem Schlüssel auf ein oder mehrere Ventile Ihrer Reifen gesperrt. Möchte der Dieb nach dem knacken Ihren Wagen bewegen, ohne diese Sicherheitsvorkehrung zu entfernen, wird die Luft aus dem Reifen gelassen. Diese Methode ist wirksam und weit subtiler als die Parkkralle.
  • OBD-Saver sind elektronische Wegfahrsperren und werden seit 1998 serienmäßig in Neufahrzeuge verbaut. Sie werden auf die Buchse des OBD gesetzt und verhindern, dass Autodiebe auf die Elektronik Ihres Fahrzeuges zugreifen können.
  • GPS-Überwachung hilft zwar nicht gegen den Diebstahl, allerdings kann damit der Standort Ihres Wagens festgestellt werden. Im Ernstfall übermitteln Sie die Daten der Polizei und haben so eine reelle Chance, Ihr Auto wieder zurückbekommen.
Anfahrt

Hier finden Sie die genaue Adresse unserer Filiale.

Anfahrt