Autoankauf Berlin
Telefonnummer
030 436 603 51
Startseite

Autoankauf - Vorsicht vor Abzocke!

Passen Sie beim Autoankauf bzw. Autoverkauf bestens auf! Einige Gebrauchtwagen-Händler versuchen immer wieder dem Kunden das Geld aus der Tasche zu ziehen um Ihn wortwörtlich abzuzocken. Wir verraten Ihnen die Tricks unseriöser Händler, damit Sie Ihren Gebrauchtwagen sicher verkaufen können.

Der E-Mail Trick beim Ankauf gebrauchter Autos

Das Vorgehen ähnelt sich fast immer – und trotzdem wird unwissenden Internetnutzern durch diese Methode immer wieder das Geld aus der Tasche gezogen!

Doch wie genau funktioniert der E-Mail Trick?

Per Mail werden die zukünftigen „Abzocke-Opfer“ über die Kaufabsichten des vermeintlich seriösen Autohändlers informiert. Typisch ist vor allem, dass die E-Mails sehr häufig vom einem englischen Absender stammen und in schlechtem Deutsch oder gar auf Englisch formuliert sind.  

E-Mail Betrug beim Autoankauf

Aber was genau steht in diesen Autoankauf-Mails? Sehr häufig bedienen sich die Abzocker des gleichen Vorwands: Sie möchten im Auftrag eines Kunden ein Gebrauchtwagen (in selten Fällen ist von einem Unfallwagen die Rede) kaufen. Nach kurzen Verhandlungen über den Kaufpreis des Gebrauchtwagen erhält der Verkäufer einen Scheck aus dem englischsprachigen Raum per Post zugeschickt. Das Überraschende: Die vereinbarte Summe über den Autoankauf ist deutlich höher als zuvor vereinbart.

Der eingegangene Scheck wird dem Verkäufer zunächst auch ohne zögern auf das Konto gutgeschrieben. Zeitgleich taucht aber die Bitte auf, die Differenz auf ein ausländisches Konto zu überweisen. Viele Unwissende erledigen dies auch, ohne zu hinterfragen, ob ein Ankauf-Interesse aus England wirklich seriöses Interesse suggeriert.

Nachdem das Geld durch den Verkäufer überwiesen wurde, wird schnell klar, dass es sich definitiv um eine gängige Autoankauf-Abzocke handelt. Denn der zuvor ausgestellte Scheck ist ungedeckt und die Gutschrift wird zeitgleich zurück gebucht – Das Geld der Privatperson ist weg!

Aber warum funktioniert die Abzocke-Masche? Das wird dadurch möglich, dass zahlreiche Banken Schecks zunächst akzeptieren und gutschreiben, wenn sie in England, Australien oder den USA ausgestellt worden sind. Genauso einfach kann eine ausgestellte Gutschrift storniert werden, wenn sich der Scheck als ungedeckt erweist. Die Betrüger der Autoankauf-Abzocke bedienen sich des Geldtransfersystems des Finanzdienstleisters Western Union, welche weltweit Filialen besitzt.

Diese Vorgehensweise zeigt, wie unerschrocken und skrupellos diese Betrüger vorgehen, indem Sie vermeintlich fair und unkompliziert Ihren Gebrauchtwagen ankaufen wollen. Trauen Sie deshalb nur etablierten Unternehmen und verkaufen Sie Ihren Gebrauchtwagen erst nach persönlichen Gesprächen! Unser Rat: Reagieren Sie niemals auf solche E-Mails! Sollten Sie dennoch in die E-Mail Falle getappt sein, bleibt Ihnen der Gang zur Polizei nicht erspart. Wichtig ist nur, dass Sie vor allem schnell reagieren!

Weitere Abzocke-Methoden beim Autoankauf

Die E-Mail Abzocke nimmt zunehmend zu. Doch lassen sich Betrüger immer wieder neue Methoden einfallen, um an das Geld Ahnungsloser zu kommen. Wir haben für Sie zwei weitere Betrugsmethoden beim Autoankauf aufgelistet, damit Sie Ihr Auto ohne Risiken verkaufen können:

Vorgetäuschte Vermittlung von Kunden: Per SMS erhalten Sie eine Nachricht, dass der Autoankauf vorangeht, indem ein Käufer für Ihren Gebrauchtwagen ermittelt werden konnte. Wenn Sie als Verkäufer jedoch die Kontaktdaten haben möchten, fordert der angebliche Vermittler eine Vermittlungsgebühr. Haben Sie das Geld gezahlt, bekommen Sie aber keinen Käufer für Ihren Gebrauchtwagen – denn den gab es niemals!

Abzocke beim Autoankauf

Der Trick mit dem Konto: Auch hier wird der Autoankauf meist via E-Mail geklärt. Sie nennen dem Käufer den Preis für Ihren Wagen, und dieser akzeptiert meist kommentarlos. Da er sich aber im Ausland aufhält, kommt er mit der Ausrede, dass seine Bank vor dem eigentlich Geldtransfer eine Kontoüberprüfung fordert – zeitgleich beteuert er Ihnen glaubhaft, wie ernst es ihm mit den Ankauf Ihres Wagens ist. Der Käufer überweist Ihnen wenige Cents auf Ihr Konto, wofür er Ihre sensiblen Kontodaten benötigt. Die Betrüger bedienen sich dabei dem bekannten Verifizierungsverfahren wie es PayPal beispielsweise nutzt. Durch den übermittelten Code, der als Betreff in der Überweisung angegeben wurde, wird ein eigenes Bezahldienstkonto eröffnet und der vermeintliche Käufer Ihres Wagens hat nun uneingeschränkten Zugriff auf Ihr Konto. 

Trauen Sie nur etablierten Unternehmen - 25 Jahre Autoankauf in Berlin

Anfahrt

Hier finden Sie die genaue Adresse unserer Filiale.

Anfahrt